Flüsse und Gewässer

Awzera

Der Awzera fließt durch die östlichen Ebenen von Numeria in südwestliche Richtung durch die südlichen Hügel der Golushkin Berge nach Brevory. Dort vereint er sich mit dem Graufluss.

Egelsee

Die wichtigste Eigenschaft dieses Flusses ist ein einmaliges Material, welches sich in Schlamm des Flusses ablagert: Nexavar. Dieses Material ist stellt einen natürlichen Widerstand gegen dein Einfluss der Weltenwunde dar, wodurch der südliche Teil des Sellen frei von jeglichem dämonischen Einfluss ist; kein aquatischer Dämon kann durch ihn schwimmen um die südlichen Länder oder gar die Innere See zu erreichen. Ohne den Egelsee könnte nichts den dämonischen Einfluss aufhalten.

Nebelschleiersee

Der Nebelschleiersee ist ein großes Süßwasserreservoir nordöstlich von Numeria. In Brevory nennen ihn die Bewohner einfach nur „den See“. Der See ist die Quelle des Sellen und ein Großteil des Transports und des Handels in der Region läuft über den See oder entlang des Flusses. Der Name des Sees stammt davon, dass das warme Wasser des Sees beim Einsetzen der kalten Winternächte zu dampfen anfängt und ungeheure Nebelschwaden erzeugt.

Prophyria See

Gelegen am westlichen Ende von Numeria, zur Grenze nach Ustalav, ist dieser kalte See mit Algen gefüllt. Bereits vor der Gründung von Ustalav wurde der See stark mit Magie assoziiert und sogar der Flüsternde Tyrann war daran interessiert.

Der See selbst entsteht aufgrund des Zusammenflusses des Moutray und des Sellen und er ist von fruchtbarem Land voller Plantagen umgeben. An seinem westlichen Ufer befindet sich die Satdt Karcau, während auf der anderen Seite des Sees in Numeria das Dorf Dravod Klop liegt.

Sellen

Der Sellen ist einer der am meisten frequentierten Wasserwege in Avistan und spielt eine entscheidende Rolle in Handel und Kultur aller Nationen des zentralen und nordöstlichen Avistan. Er entspringt dem Nebelschleiersee nördlich von Numeria, fließt nach Süden quer durch das Land und dann weiter in die Flusskönigreiche. Er berührt außerdem die Grenzen von Kyonin, Galt und Andoran und ergießt sich schließlich im taldanischen Hafen von Cassomir in die Innere See.

In Numeria befindet sich die Stadt Chesed direkt an seinem Ufer, dort wo er aus dem Nebelschleiersee entspringt. Dort wo der Fluss Numeria verlässt und in die Flusskönigreiche eindringt, befindet sich die Stadt Hajoth Hakados.

Dutzende kleinere Flüsse, Bergseen und tausende Bäche münden in den Sellen, der mehr Wasser führt als alle anderen Flüsse der Inneren See zusammen. Aus diesem Grund zeigt der Fluss auch keine der üblichen Schwankungen aufgrund von Regen und Dürre, wie die meisten anderen Flüsse.

Siebentränenfluss

Der Siebentränenfluss ist ein relativ kurzer Seitenfluss des Sellen. Er entsteht in Fackel und fließt in südwestlicher Richtung, wo er schließlich einen Teil der Grenze zwischen Numeria und den Flusskönigreichen bildet. Von hier aus fließt er weiter ostwärts, wo er in den Sellen mündet.

Westlicher Sellen

Der westliche Sellen ist Teil des Sellen Flußsystems aber auch selbst ein langer und wichtiger Fluss, der für einen Großteil seines 1.200 Meilen langen Verlaufs die Westgrenze von Numeria bildet.

Dolch

Der Dolch ist ein Teil des Sellen, der sich seinen Weg durch einen Großteil des nordöstlichen Avistan windet. Der Dolch entspringt in Zentralnumeria. Von hier fließt er nach Süden, an der Stadt Iadenveigh vorbei hinein in die Flusskönigreiche.

Flüsse und Gewässer

Eiserne Götter Hunter9000