Iadenveigh

3._Iadenveigh.jpg

RG Großes Dorf
Gesellschaft +5; Gesetz +0; Korruption +0; Verbrechen -1; Wirtschaft +0; Wissen -2;
Eigenschaften Fromm (Ersatil), Isoliert, Rassistisch (Androiden, Technikbenutzer)
Gefahr +5
BEVÖLKERUNG
Regierungsform Rat
Einwohner 2.381 (2.234 Menschen, 75 Halblinge, 44 Halbelfen, 28 Andere)
Wichtige Persönlichkeiten
Ältester Ivik Gunnett (RG, männlicher Mensch, Adeliger 5 / Hexenmeister 3)
Bruder Gahuar Derviec (RG, männlicher Mensch, Kleriker von Erastil 11)
Theska Longeye (RN, mittelalter weiblicher Mensch, Experte 6)
Rotfang (RN, männlicher Mensch, Waldläufer 7)
Vinitia Hallowhog (RG, weiblicher Mensch, Experte 4)
MARKTPLATZ
Verfügbarkeit 2.000 GM; Kaufkraft 10.000 GM; Zauberei 6. Grad
Gegenstände Schwache 3W4; Durchschnittliche 2W4; Mächtige 1W4

Die Stadt Iadenveigh ist einzigartig in Numeria. Sie wurde vor 65 Jahren von Exilanten – hart arbeitende Jäger und Holzfäller – aus Molthune gegründet. Die Gemeinde ist Erastil tief ergeben und verabscheut jegliche Technologie, die fortgeschrittener ist als eine Armbrust.

Ein traditioneller Magier hat hier nichts zu befürchten, aber Androiden und Technologen sollten vorsichtig sein; alles was sie in Iadenveigh erwartet, ist ein Schauprozess und eine allzu reale Bestrafung. Die Stadt hat lange dafür gebraucht, Mutanten aus den sie umgebenden Jagdrevieren zu vertreiben und feierte einst Feste, bei denen sie gefundene technische Gegenstände zerstörten. Allerdings endete vor zehn Jahren eins dieser Feste mit einer Explosion und die Stadtältesten suchen seither nach anderen Methoden, um solche Gegenstände sicher und geheim loswerden zu können. Die Bürger von Iadenveigh
sind schon unzählige Male mit der Technikliga in Konflikt geraten, aber durch ihre geringe Zahl und die Entfernung zu Sternenfall werden sie von der Liga unter „geringfügiges Ärgernis“ eingeordnet, so dass diese bis jetzt noch kein größeres Augenmerk auf die Stadt geworfen hat.

Iadenveigh

Eiserne Götter Hunter9000